Helmut
Christof
Degn

Biographie

HelmutChrisofDegn

Helmut Christof Degn
geboren am 16.12.1948 in Innsbruck
1968-71 Architekturstudium an der TH, Graz
1971-77 Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste, Wien
lebt in Wien und Innsbruck

Einzelausstellungen

2018 IM SCHIMMER DER HALBFISCHE, Galerie Thomas Flora, Innsbruck
FILM- und TV-ZEICHNUNGEN, Galerie Mathias Mayr, Innsbruck
2017 WIR SIND WIEN.FESTIVAL, Offenes Atelier
2016 ZEICHENPROZESSIONEN, SUCH:BILDER, Kunstpavillon Nußdorf
2013 ZEICHNUNGEN, Atelier-galerie 3A, Wien
2012 ZEICHNUNGEN, studio seyler, Wien
2009 SUCH:BILDER, ubuntu-forum, Imst
2008 RETROSPEKTIVE, Schlossgalerie, Schärding
STIMMEN, Galerie Thomas Flora, Innsbruck
2007 STIMMEN, Galerie Splettstößer, Kaarst, D
2006 ZEICHENPROZESSIONEN, Notariat Herriger, Korschenbroich, D
2005 ZEICHENPROZESSIONEN, Galerie Thomas Flora, Innsbruck (Katalog)
ZEICHENPROZESSIONEN, Galerie am Lieglweg, Neulengbach (mit Fritz Maierhofer)
2003 BAUMZEICHNUNGEN, Galerie Leschly, Baden
2002 ODYSSEE GLASNOST, Galerie Thomas Flora, Innsbruck
2001 UNTERWEGS, Studio Janik, München,
WO LIEGEN..., Kunstverein Eichgraben
1999 DIAPHAN, Stadtturmgalerie, Innsbruck
ZEICHNUNGEN, Galerie Noack, Mönchengladbach, D (mit L. Seyerl)
1997 GESICHT DES BAUMES, Galerie Thomas Flora, Innsbruck
1996 7 RÄUME, Kunst im Nestroyhof, Wien
CHIOS PLEIN AIR, Galerie Hosp, Nassereith
1995 CHIOS PLEIN AIR, Kunstverein Eichgraben
1994 OHRENLICHTSPIELE 1976-83, Blau-Gelbe Galerie, Wien und
Studio-Galerie im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck (Katalog)
BLAKE & SNAKE, Galerie Robol, Wien
1993 SHAKE HANDS IN RIO, Galerie Thomas Flora, Innsbruck
1992 ZWEI ELFEN, Galerie Robol, Wien
CIPHERN UND FIGUREN, Tiroler Kunstpavillon, Innsbruck (Katalog)
1990 GALAKTISCHES RAUSCHEN, Galerie Thomas Flora, Innsbruck
BILDER 1989-90, Künstlerhaus Salzburg
1989 STEINWEISEN, Blau-Gelbe Galerie, Wien und Galerie des Institut Francais, Innsbruck, (Katalog)
1988 FARBEN UND UMRISSE, U-Bahn Station Schottentor, Wien
1986 NEUE BILDER, Tiroler Kunstpavillon, Innsbruck
DIPINTI, Österr. Kulturinstitut, Rom, I
1985 ROM-ZEICHNUNGEN, Galerie Dieter Tausch, Innsbruck (Katalog) und
Forum Stadtpark, Graz
1984 ROM-ZEICHNUNGEN, Galerie Fellin, Meran, I
1983 BIILDER ZUR LAGE DER NATION, Galerie Spectrum, Wien
1982 ARBEITEN AUF PAPIER, Stadtturmgalerie Innsbruck
1980 KHG, Wien (Katalog)
KONKRET ABSTRAKTE ARBEITEN, Pressehaus, Wien
1978 BILDER PHOTOS ZEICHNUNGEN OBJEKTE, Secession, Wien

Gruppenausstellungen

2008 WILDERER, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck
2006 KÜNSTLERFAMILIE DEGN, Alfred Kubin Galerie, Wernstein am Inn
2004 FLORAL, Tiroler Kunstpavillon, Innsbruck
30 JAHRE FÜR DIE KUNST, Kunstverein Eichgraben
COME & SEE – HOT STUFF, Galerie Lang Wien
2003 50 POSITIONEN, Galerie Insel, Stuttgart, D
ART INNSBRUCK (Galerie Ulrike Hrobsky, Wien)
KLEINPLASTIK, Stadtturmgalerie, Innsbruck
VON JETZT, Galerie Lang Wien
2002 ART INNSBRUCK und KUNST WIEN, MAK (Galerie Lang Wien)
KÖPFE, Galerie Insel Stuttgart, D
FREISTIL: KONDITION ZUR KOMPOSITION, Tiroler Kunstpavillon, Innsbruck
2001 ART BODENSEE, Dornbirn und KUNST WIEN, MAK (Galerie Lang Wien)
JUNGE KUNST, Galerie Insel, Stuttgart, D
2000 KÖPFE, Galerie Lang Wien
1999 1. SILVRETTATELIER, Siechenhaus Bregenz (Katalog)
25 JAHRE KUNST IN EICHGRABEN, Kunstverein Eichgraben
OMEGA. INTUITION. EMOTION., Galerie Lang Wien
WEISSSEE 2, Alpenverein-Museum, Innsbruck
1998 WUNDERKAMMER ÖSTERREICH, Galerie Klewan, München, D
VIENNA EXPRESS, Manhattan Graphics Center, New York, USA
1997 ART FRANKFURT, D (Galerie Lang Wien)
WIEDER SEHEN, Galerie Lang Wien
1996 PYRGI- TIROLER KÜNSTLER IN CHIOS, Galerie Nothburga, Innsbruck (Katalog)
KUNST UND ÖKOLOGIE, Kunsthaus Horn
KUNST WIEN, MAK (Galerie Lang Wien)
ÖSTERREICHISCHE MEISTERZEICHNUNGEN NACH1960, Galerie Lang Wien
1995/96 GRENZÜBERSCHREITUNGEN, Esplanade, Meran und Casino Seefeld
1993 BILDERWÄNDE, Galerie Robol, Wien
HANS STAUDACHER ZUM 70. GEBURTSTAG, Galerie Klewan, München, D
1992-93 13 KÜNSTLER AUS TIROL, Künstlerforum Bonn, Ursulinenhof, Linz,
Städtische Galerie, Lienz,
Tiroler Kunstpavillon, Innsbruck (Katalog)
1992/94 BERGWERK, V&V, Wien, Galerie EL, Linz, Traklhaus, Salzburg (Katalog)
1989 KUNST AUS TIROL, Casino Municipale, Arco, I (Katalog)
GOTT, Minoriten Galerien, Graz (Katalog
1987 GESTALT UND ERSCHEINUNG, Galerie Klewan, München, D
LEBENSLUST, Kulturzentrum Minoriten, Graz
RÖMERQUELLE-WETTBEWERB, Secession, Wien (Katalog)
1985 INTERIEUR, Wien, ART COLOGNE, D (Galerie Klewan)
1984 JUNGE ÖSTERREICHER II, Galerie Bernauer, Frankfurt, D
1983 ART BASEL, CH (Galerie Spectrum)
1980 WIENER SZENE SEIT 1945, Künstlerhaus Wien
1978 TENDENZEN UND WEGE, Secession, Wien
1976 GEIST UND FORM, KHG, Wien (Katalog)
1971 DREI GENERATIONEN DEGN, Heimathaus Schärding

OhrenLichtSpiele (mediensynthetische Performance) (Auswahl)

1983 European Trend Festival, Szene Wien
1980 Wiener Festwochen, Museum des 20. Jahrhunderts, Wien
1979 Alte Schmiede, Wien und Forum für Aktuelle Kunst, Innsbruck
1978 Secession, Wien
1976 Galerie im Taxispalais, Innsbruck

Bühnenprojektionen

1983 MEDEAMATERIAL LANDSCHAFT MIT ARGONAUTEN von Heiner Müller, Schauspielhaus
Europäisches Theaterfestival, Staatstheater Karlsruhe, D
1982 LENZ von Georg Büchner, Stadtmuseum München, D

Preise und Förderungen

2003 Atelier in Paliano, I
1995 Atelier in Pyrgi auf Chios, GR
TRM- Wettbewerb, 3.Preis
1993 Arbeitsstipendium Ahrenshoop, D
1991 Wettbewerb und Auftrag AKH
1990 Staatsstipendium
1988 Parisstipendium
1987 Römerquelle Kunstwettbewerb, Ankaufspreis
1986 Theodor-Körner-Preis
1984 Romstipendium
1981 Konsum-Wettbewerb, 2. Preis
1977 Fügerpreis

Symposien

2009 KOFOMI # 14, Mittersill
1998 1. SILVRETTATELIER
MALERSYMPOSIUM Rudolfshütte
1996 BURGATELIER, Neulengbach
1995 GRENZÜBERSCHREITUNG, Meran, I
1991 ERDUNG, Grillhof / Innsbruck

Bibliografie

Katalogpublikationen

SUCH:BILDER, 2009, ubuntu Imst
ZEICHENPROZESSIONEN, 2005, Galerie Edition Thomas Flora, Innsbruck
OHRENLICHTSPIELE 1976-83, Blau-Gelbe Galerie und Tiroler Landesmuseum – Studio Galerie, 1994
Ciphern und Figuren, Tiroler Kunstpavillon, Innsbruck, 1992
steinweisen, Blau-Gelbe Galerie, Wien, 1988
ROM-ZEICHNUNGEN, Galerie Dieter Tausch, Innsbruck, 1984
HELMUT CHRISTOF DEGN, 1980

Katalogbeiträge

Die achtziger Jahre, MUSA – Museum, Wien, 2015
Die siebziger Jahre. Expansion der Wiener Kunst, MUSA – Museum, Wien, 2013
Forum Artis Austriae (Malerei in Österreich zu Beginn des dritten Jahrtausends), 2005
9th Seoul International Art Festival, South Korea, 2003
20 Jahre im 20. Jahrhundert, Kultur Favoriten, Katalog Nr. 87/I – 2001
SILVRETTATELIER, Vorarlberger Illwerke, 1999
Tiroler Künstler PIRGI/CHIOS 1994 – 1996, 1996
arttirol, Kunstankäufe des Landes Tirol 1989 – 1994, 1994
BERGWERK, Tiroler Künstlerschaft, 1992
BIELOWSKI BLAAS CHRYSELDIS DEGN DREXEL JENULL KIRSCHL LOEWIT PIBERHOFER PÖHACKER REYER SCHIESTL STIMPFL, Tiroler Künstlerschaft, 1992
GOTT, Minoriten Galerien Graz, 1989
KAT KUNST AUS TIROL, Casino Municipale Commune Arco, I, 1989
7. Römerquelle Kunstwettbewerb, 1987

Kritiken, Aufsätze, Erwähnungen

„Herz schlägt für die Kunst“, Tiroler Tageszeitung, 11.3.2018
„Zeichnungen, die das Leben schuf“, Moni Brüggeler in Kronenzeitung, 20.10.2012
„Angekratzte Wirklichkeiten“, Edith Schlocker in Tiroler Tageszeitung, Okt. 2010
„Die Kindheit in Wort und Bild“, Moni Brüggeler in Kronenzeitung, 14.12.2009
„SUCH:BILDER“, Helmut Christof Degn in Katalog „SUCH:BILDER“
„EIN WILDER ALS WILDERER“, Helmut Christof Degn in „WILDERER“, Tiroler Landesmuseum, 2008
„In kontrollierter Ekstase“, Edith Schlocker in Tiroler Tageszeitung, 2./3.7.2005
„Natur nah“, in TIROLERIN, Juli/August 2005
„Naturnah“, Heinz Kaiser in Katalog „ZEICHENPROZESSIONEN“, 2005
„Verwischung“, Edith Almhofer in morgen 10 – 11, 2002
„Kinderzeichnung, Videoinstallation und hölzerne Schlangen“, Kurier, 4.7.2002
„Von Schafen und Hexen“, Edith Schlocker in Tiroler Tageszeitung, 28.1.2002
„Wechselnde Motive, vielschichtige Natur“, Sigrid Blomen-Radermacher in Rheinische Post, 12.6.1999
„Lebendige Wechselbeziehung“, in stadtmagazin, Mönchengladbach, 6/99
„Der Meister der leisen Impulse“, Edith Schlocker in Tiroler Tageszeitung, 9.4.1999
„Jogger läuft auch in Innenräumen“, Sigrid Blomen-Radermacher in Rheinische Post, 16.12.1997
„An Baumrinden geortete Labyrinthe der Seele“, Edith Schlocker in Tiroler Tageszeitung, 29.4.1997
„Burg Farblengbach“, Helmuth A. Niederle in morgen 107, 1996
„GEHÖRT“, Der Standard WACHLIST, 8.11.1994
„Die wilde Linie als Ideal“, Brigitte Borchart-Birbaumer in „MODERN ART TIMES“ Nr. 4
„Ein archäologischer Augen- und Ohrenschmaus“, Ursula Philadelphy in Tiroler Tageszeitung, 15.3.1994
„Ohrenlichtspiele im Rückblick“, Kronenzeitung, 11.3.1994
„Kontinentale Lustverschiebung“, Helmut Christof Degn in Katalog „OHRENLICHTSPIELE 1976-83“, 1994
„An der Schnittstelle“, Günther Dankl in Katalog „OHRENLICHTSPIELE 1976-83“, 1994
„Poetische Therapie vs. Kontext Kunst“, Peter Zawrel in Katalog „OHRENLICHTSPIELE 1976-83“, 1994
„Extra schmucke Stücke“, Edith Schlocker in Tiroler Tageszeitung, 3.11.1993
„Auf dem Dach der Welt“, Edith Schlocker in Tiroler Tageszeitung, 3.5.1993
Kulturberichte aus Tirol, Feber 1993
„Der Geist siegt über die Emotion“, Edith Schlocker in Tiroler Tageszeitung, 16.12.1992
„Bilder von Helmut Christof Degn im Kunstpavillon“, UNIPRESS, Dezember 1992
„Splitter des Bewußtseins im Bild“, Kronenzeitung, 5.12.1992
„Eine Archäologie des Zufalls“, Leander Kaiser in Katalog „Ciphern und Figuren“, 1992
„Kraftvolle Intensität“, Petra Rapp-Neumann in Generalanzeiger Bonn, 15.2.1992
„Degns steinerne Strukturen als Chiffren der Seele“, Edith Schlocker in neue tiroler zeitung, 22.2.1989
„Rauschen der Galaxis“, Edith Schlocker in Tiroler Tageszeitung, 7./8.4.1990
„Ein Berg, der schon Cézanne anzog und nun Degns „Steinweisen“ diente, Tiroler Tageszeitung, 3.2.1989
„Den Bruch zwischen (sehendem) Objekt und (gesehener) Welt...“, Falter Nr. 386/1989
„Schwerelos wie Kieselsteine“, Gabriele Kala in Die Furche, 13.1.1989
„Schwebende Bildflächen, entsteinertes Mal-Gestein“, Jan Tabor in Kurier, 12.1.1989
„Flucht im Gewitterlicht“, Thomas Gabler in Neue Kronen Zeitung, 5.1.1989
Line Sourbier-Pinter in Katalog „steinweisen“, 1988
„“Steinweisen. Des Daseins leichte Schwere. Fort“, Peter Zawrel in Katalog „steinweisen“, 1988
„Über Stein und Feld“, Kristian Sotriffer in Die Presse, 29.12.1988
„Begegnung mit Cézannes Berg“, Wiener Zeitung, 24.12.1988
Kulturberichte aus Tirol, Herbst 1986
„Ursuppe“ und Disziplin“, Patrick Werkner in PARNASS 5/86
„Gemalte Bastionen gegen die Welt“, Edith Schlocker in neue tiroler zeitung, 29.4.1986
„Raum und Zeit: Die Vielfalt Roms zu Papier gebracht“, neue tiroler zeitung, 1.2.1985
„Ein Tiroler n der Ewigen Stadt...“, Jutta Höpfel in neue tiroler zeitung, 26.1.1985
„Den Seelenknoten lösen“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.10.1994
„Seelenknoten“, Frankfurter Zeitung, Okt.1984
„Visuelle Fund- und Erinnerungsstücke aus Rom“, Dieter Schrage in Katalog „Rom-Zeichnungen“, 1984
„Avantgardekünstler H.C. Degn“, Egon Tscholl in Dolomiten, 6./7.10.1984
Erwin Melchart in Galerie-Rundgang, Kronenzeitung, 11.10.1983
„Schrei aus der Schwüle“, Die Furche, 12.9.1983
„Der Schrecken des Endspiels“, Viktor Reimann in Kronen-Zeitung, 11.9.1983
„Wie Theater noch attackieren kann“, Karin Kathrein in Die Presse, 10./11.9.1983
„Ein sperriger Stoff, ein spannender Abend“, Gunther Baumann in Kurier, 10.9.1983
„GROSS UND KLEIN“, Martin Schweighofer in Wochenpresse, 10.9.1983
„Die „Bilder zur Lage der Nation“...“, Maria Buchsbaum in Wiener Zeitung, Feber 1983
„Zwei Innsbrucker Künstler in Wiener Galerien...“, G.E. Schnabl in Tiroler Tageszeitung, 10.3.1983
„Was das dritte Auge entdeckt“, Berbert Buzas in Tiroler Tageszeitung, o.J.
„Kaiser Max und die Gemsen“, Rüdiger Engerth in Kronen-Zeitung, 3.3.1983
Magdalena Hörmann in Kulturberichte aus Tirol, März – Juni 1983
„Der Barfüßige lebt also“, Jan Tabor in Kurier, 21.9.1982
„Noch steckt Kraft in den Dingen – ...“, Tiroler Tageszeitung, 11./12.9.1982
„H.C. Degns Wiederentdecken einer sinnlichen Malerei“, Edith Schlocker in neue tiroler zeitung, 4.9.1982
„Noch ein Wahnsinns-Stück“, Münchner Merkur, 28.1.1982
Helmut Christof Degn in Katalog „HELMUT CHRISTOF DEGN“, 1980
„Junge Kunst: H.C. Degn, Charlotte Seyerl“, Inge Dollinger in neue tiroler zeitung, 13.4.1979
„Nichts als Menschen und Objekte wider den Markt“, Tiroler Tageszeitung, 25.4.1978
„Bilder der erotischen Wachträume...“, Kristian Sotriffer in Die Presse, 15.4.1978
„Freier Projektor und freie Musik“, Rüdiger Engerth in Salzburger Nachrichten, 29.11.1977
„Helmut Degn: Gesamtkunst ohne Zwischenwände?“, Volkmar Hauser in Tiroler Tageszeitung, 17.2.1977
„Degns „Ohrenlichtspiele““, neue tiroler zeitung, 21.12.1976